Wir sind für Sie da

Über uns...

Allgemeine Fragen zur Onlineberatung

Ja, die Online Sozialberatung der Caritas ist absolut vertraulich. Die Berater*innen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Jede Information nach außen geschieht nur mit Zustimmung der Person, die beraten wird. Die gesamte Kommunikation erfolgt SSL-verschlüsselt. Alle Beratungsvorgänge und damit zusammenhängenden Daten liegen ausschließlich auf dem dafür angemieteten sicheren Serverplatz. Somit findet die Beratung webbasiert statt, denn es befinden sich keinerlei Beratungsdaten auf den Computern, an denen die Berater*innen und die Software-Firma arbeiten.

Nein, das Angebot der Online Sozialberatung ist für Hilfesuchende kostenfrei.

Bitte beachten Sie jedoch, dass durch die Nutzung der Services ein erhebliches Datenvolumen entsteht, das Ihnen insbesondere bei mobiler Nutzung Kosten verursachen könnte.

Ja, denn Sie werden per E-Mail über Antworten oder Terminänderungen benachrichtigt. Die Berater*innen sehen jedoch nur Ihren Benutzernamen.
Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie über die Passwort-Zurücksetzen-Funktion ein neues Passwort beantragen. So können Sie Ihren Account mit allen bisherigen Nachrichten und Dokumenten weiter nutzen.

Sie können sich nach der Registrierung einen vorgeschlagenen Termin zur Video- oder Chat-Beratung aussuchen. Dieser wird dann von unseren Berater*innen bestätigt. Der Termin wird Ihnen im registrierten Bereich angezeigt und Sie erhalten eine Bestätigung inkl. Link zum Termin an Ihre E-Mail-Adresse gesendet.

Die sichere Mail-Beratung und die Terminvereinbarungen werden über „Assisto/Beranet“ abgewickelt. Laufende Informationen zu Ihren Anfragen (z.B. Terminbestätigungen oder Bearbeitungsstatus Ihrer Mail-Anfrage) werden Ihnen von den Server-Mailadressen benachrichtgung@assisto.online bzw. benachrichtigung@beranet.de zugesandt.

In beiden Fällen handelt es sich um automatisch erstellte E-Mails, die keine Antwort Ihrerseits erfordern.

In der Caritas Sozialberatung helfen wir gerne weiter bei akuten Notlagen unabhängig von Herkunft und Religion. Wir beraten etwa betreffend sozial-rechtlicher Ansprüche und Unterstützung bei der Antragstellung. Bei Bedarf vermitteln wir an andere Stellen weiter, die Sie auch in Ihrer Notlage unterstützen können.

Da jeder Fall bzw. Antrag für sich selbst betrachtet werden muss, besprechen die Berater*innen mit Ihnen Ihre aktuelle Situation genau und entscheiden dann, ob und wie die Caritas Sie unterstützen kann.